Der Richtige?

Jahrelang empfand ich es als richtig, dass zur Liebe auch Schmerz gehört:

đź’” Schmerz, den Partner nicht glĂĽcklich zu machen.

💔 Schmerz, den anderen zu enttäuschen.

đź’” Schmerz, etwas in der Beziehung falsch zu machen.

 

Ich habe viel geweint und gelitten. Die Beziehung war eine on-off-Beziehung, wie sie im Buche stand. Mit ihm war ich nicht glĂĽcklich, ohne ihn aber auch nicht.

 

Heute weiß ich, dass Liebe nur mit Wachstum verbunden sein kann: selbst zu wachsen und dem anderen die Chance zu geben, auch zu wachsen. Wir Menschen sind für die Veränderung geboren, nicht für den Stillstand. Wenn also aus der schmerzlichen Phase nichts Neues, Gutes entspringt, dann überlege weise, ob dir diese Beziehung noch so viel geben kann.

 

Dein Herz sehnt sich nach Freiheit, Freude und positiven Vibes - nicht nach Kritik, Zweifel, Sorge und Schmerz.

Richtig ❤?